Lang-, Büttner- und Schustergasse werden verkehrsberuhigter Bereich


In der Gemeinderatssitzung am 20.09.2022 wurde bekannt gegeben, dass die Lang-, Büttner- und Schustergasse auf Antrag der Anwohner*innen zukünftig ein verkehrsberuhigter Bereich werden soll. Dies wurde eine Woche später im Bauausschuss noch einmal mit knapper Mehrheit bestätigt.

 

Voraussetzungen hierfür sind:

1.     Überwiegende Aufenthalts- oder Erschließungsfunktion z. B. durch viele spielende Kinder oder einen Marktplatz

2.     Keine Gehwege, da die Fahrbahn von allen Verkehrsteilnehmern gleichberechtigt benutzt werden darf

3.     Bauliche Begrenzungen z. B. durch Blumenkübel, Verkehrsinseln oder Bäume

4.  Eingezeichnete Parkflächen

 

Wir sehen diese Grundvoraussetzungen in der Langgasse als nicht gegeben an und würden für einen verkehrsberuhigten Bereich andere Straßenabschnitte vorschlagen z. B. den Eingangsbereich an der Grundschule.

 

Unser Vorschlag einer Erweiterung der 20er Zone, wie sie bereits in der Thüngersheimer Straße besteht, fand kein Gehör. Somit können alle Bürgerinnen und Bürger die Langgasse als wichtige Zufahrtsstraße zu Kirche, Friedhof, Kindergarten und Tagespflege nur noch sehr eingeschränkt nutzen.